NW Leserreisen Logo
0521 555 475
nw-leserreisen@hanseatreisen.de

Mo. - Fr. von 9 - 13 und 14 - 18 Uhr

Logo

Urlaub in Deutschland mit reizvollen Spaziergängen | fachkundige Führung und Begleitung

Route der Welterbe-Gärten

Termine 2020:
02.09 - 09.09
ab1.440,-
pro Person inkl. MwSt.

Ihre Highlights

Frühstück inklusiveAusflüge inklusiveReisebegleitung inklusive CO2-freundlich

Reiseverlauf auf einen Blick

1. Tag, Mittwoch, 2. September 2020

Koblenz – Nachtwächterrundgang

Individuelle Anreise nach Koblenz. Am Nachmittag werden Sie im Hotel Mercure erwartet. Check-In und Zimmerbezug ab 15:00 Uhr. Nach dem gemeinsamen Abendessen begleiten Sie einen „Koblenzer Nachtwächter“ auf seinem allabendlichen Rundgang durch sein Revier.

2. Tag, Donnerstag, 3. September 2020

Park des Kurfürstlichen Schlosses – Blumenhof Basilika St. Kastor – Festung Ehrenbreitstein

Zu Fuß spazieren Sie durch den Schlosspark des Kurfürstlichen Schlosses, der die Koblenzer Innenstadt mit dem Rhein verbindet. Einst von dem berühmten Gartenkünstler Peter Joseph Lenné im Stile der preußischen Gartenarchitektur geschaffen – beeindruckt die Anlage mit großzügigen Rasenflächen, gepflegten Rosen- und Staudenbeeten. Entlang des Rheins spazieren Sie weiter zur Basilika St. Kastor aus dem Jahre 836, einst Verhandlungs- und Schlichtungsort für Kaiser und Könige. Ihr zu Füßen liegt der Blumenhof mit Deutschherrenhaus, Skulpturen- und Blütengarten. Mit der Rheinseilbahn gelangen Sie auf das Plateau der Festung Ehrenbreitstein. Die Seilbahn wurde als Attraktion und umweltfreundliche Verkehrsverbindung anlässlich der Bundesgartenschau 2011 gebaut. Genießen Sie den atemberaubenden Panoramablick, bevor Sie sich bei einer individuellen Mittagspause stärken und durch die großzügigen Parkanlagen streifen. Per Seilbahn geht es zurück in die Innenstadt und zu Ihrem Hotel.

3. Tag, Freitag, 4. September 2020

Hildegard Forum Bingen – Schiffsfahrt zurück nach Koblenz

Mit dem Bus fahren Sie heute auf den Rochusberg in Bingen zum Hildegard Forum. Hier besuchen Sie den Heilkräutergarten, der einst nach mittelalterlichem Vorbild angelegt worden ist. In dem Garten befinden sich circa 80 Heilpflanzen und Bäume, die von Hildegard von Bingen in ihrem Buch „Physica“ als heilsstiftend beschrieben worden sind. Sie spazieren durch die Obstanlagen und zur Kapelle, bevor Sie eine Mittagspause einlegen. Danach entdecken Sie die Binger Gärten am Hafenpark mit seiner terrassenartigen Struktur und einem unvergleichlichen Ausblick auf den Rhein, die Germania und Rüdesheim. Am späten Nachmittag besteigen Sie ein Ausflugsschiff und fahren zurück nach Koblenz. Lassen Sie die Flusslandschaft an sich vorüberziehen und genießen Sie die Aussicht auf Schlösser und Burgen.

4. Tag, Samstag, 5. September 2020

Hausgarten Feuerpfeil in Lorch-Ransel und Naturgarten Knecht in Weisel

Nach dem Frühstück besuchen Sie den hoch über dem Rhein gelegenen Hausgarten der Familie Feuerpfeil in dem kleinen Weinort Lorch-Ransel. Geschwungene Pflasterwege hinter dem Haus führen vorbei an Beeten und bepflanzten Flächen. Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen und Betrachten aus unterschiedlichen Blickwinkeln ein. Die Eigentümerin Frau Feuerpfeil wird Sie persönlich durch ihren Garten führen!

Im Anschluss daran erkunden Sie den Naturgarten Knecht, den ersten zertifizierten Naturgarten Deutschlands. Hier finden sich viele landschaftstypische Elemente des Rheins mit charakteristischen Trockenmauern. Leise plätschernd windet sich ein Bach unter Holzstämmen und -stegen und verbindet verschiedene Teiche miteinander. Auf dem Areal lassen sich mehr als 35 einheimische Wasserpflanzen- und über 200 einheimische Wildpflanzenarten entdecken. Im Landgasthof Fetz in Dörscheid genießen Sie danach ein regionales Menü.

5. Tag, Sonntag, 6. September 2020

Privatgärten Lieber und Langer in Bacharach-Medenscheid – Oberwesel

Inmitten des Rosendorfes Medenscheid befinden sich die beiden Welterbe-Rosengärten Langer und Lieber. Hier wachsen und gedeihen nahezu 500 verschiedene Beet- und Strauchrosen, die von bunten Begleitstauden und Kräutern umrahmt werden. Frau Lieber und Frau Langer werden Sie persönlich durch Ihren zauberhaften Garten geleiten. Nach dem gemeinsamen Mittagessen in Bacharach erkunden Sie Oberwesel. Die historische Stadtmauer mit ihren 16 Wehrtürmen diente einst der Verteidigung der Stadt von der Landseite aus. Zu ihren Füßen wurde ein wunderschöner Stadtmauergarten angelegt mit Blütengehölzen, Stauden, Rosen und Heilkräutern. Genießen Sie den herrlichen Blick in das Rheintal! Dann spazieren Sie zum Pfarrgarten St. Martin. Pastor Berschens ließ 1806 hinter dem Pfarrhaus vier gleich große rechteckige Rasenflächen anlegen, deren Wege sich in der Mitte kreuzten und so vor bösen Geistern schützen sollten. An den Seiten wurden Buchsbaum, Rosen und Stauden gepflanzt und Traubenspaliere angelegt. Ein letzter Blick in die Liebfrauenkirche, die zu den bedeutendsten hochgotischen Kirchen des Rheins zählt und in deren Innern ein dreiflügeliger Goldaltar beeindruckt. Genießen Sie abschließend eine Weinprobe samt Führung durch den Gewölbekeller im Weingut Lanius Knab.

6. Tag, Montag, 7. September 2020

Maria Laach und Andernach

In der Klosteranlage Maria Laach verbinden sich Gottes Schöpfung und die Gestaltungskraft der Menschen in einzigartiger Weise. Sie werden durch die ansässige Gärtnerei und die angrenzenden Kunsthandwerkebetriebe geführt, wo nach alter Tradition mit modernen Maschinen gefertigt wird.

Nächstes Ziel: die preisgekrönte „Essbare Stadt Andernach“ – Vorreiterprojekt der Urban Gardening-Bewegung. Als Mitinitiatorin wird Ihnen Heike Boomgaarden ausführlich über Idee und Entstehungsgeschichte erzählen. „Naschen erlaubt“ statt „Betreten verboten“ lautet das Motto: Auf öffentlichen Flächen werden Obst, Gemüse und Kräuter angebaut, Brachflächen in Bienenweiden umgewandelt, und Grünanlagen zum Garten für die Bürger. Die öffentlichen Nutzpflanzen zeigen, wie man sich gesund ernährt und steigern die Wertschätzung für regionale Lebensmittel. Ob jäten oder ernten: Jeder darf mitmachen.

7. Tag, Dienstag, 8. September 2020

Schloss Stolzenfels mit Pergolagarten, Marksburg in Braubach mit Kräutergarten

Das eindrucksvolle Schloss Stolzenfels thront weithin sichtbar über dem Mittelrhein und wird umgeben von einem weitläufigen Landschaftspark in steiler Hanglage. Dieser wurde einst von Peter Joseph Lenné für Friedrich Wilhelm IV. mit eindrucksvollen Sichtachsen gestaltet. Es zählt zu den bedeutendsten künstlerischen Anlagen der Rheinromantik. Der Pergolagarten ist das Prachtstück des Schlosses. Er wurde seinerzeit nach italienischem Vorbild der Renaissance um einen achteckigen Brunnen streng geometrisch gestaltet. Die umliegenden Terrassen wurden mit farbenprächtigen Sträuchern, Weinranken und Blumen bepflanzt. Genießen Sie von hier den herrlichen Blick rheinabwärts nach Koblenz bis zur Festung Ehrenbreitstein und über die Lahnmündung bis zur Marksburg nach Braubach, Ihrem nächsten Ausflugsziel! Die Marksburg ist die einzige niemals zerstörte Höhenburg am Mittelrhein, deren Bausubstanz vom 13. bis ins 18. Jh. reicht. Dies könnte auch mit ihrer exponierten Lage auf einem steilen Berggipfel zusammenhängen. Bei einer Führung erhalten Sie Einblick das mittelalterliche Burgenleben und entdecken den Kräuter- und Heilpflanzengarten mit seinen 150 Kräutern aus der Zeit der Burgküchen. Zum Abschluss Ihrer schönen Reise werden Sie im Weingut Göhlen zur gemütlichen Weinprobe erwartet.

8. Tag, Mittwoch, 9. September 2020

Koblenz – Heimreise

Nach dem Frühstück erfolgt die individuelle Heimreise.

Ihre Reise

Wer an eine Gartenreise denkt, hat dabei vielleicht nicht unbedingt gleich Deutschland im Kopf, obwohl wir hierzulande ebenfalls auf eine lange Gartentradition zurückblicken können.

Viele unserer hiesigen Gartenbauarchitekten ließen sich dabei aus dem europäischen Ausland inspirieren. So diente der italienische Garten als Vorbild in der Renaissance. Im späteren Barock nahm Frankreich maßgeblich Einfluss auf die Gestaltung von Schlössern und ihrer Gärten und englische Landschaftsgärten waren prägend beim Entwurf von bürgerlichen Parks und Gärten im 18. Jh. In der sonnenverwöhnten, fruchtbaren Region entlang des UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal lassen sich besonders viele dieser Gartenschätze entdecken. In all ihren Ausprägungen – ob natürlich gehalten oder streng gestaltet – waren sie stets auch Abbilder der gesellschaftlichen Entwicklung in Stadt und Land und geprägt vom wechselhaften Verhältnis zwischen Natur und Mensch. Freuen Sie sich auf diese besondere Gartenreise entlang der Welterbe-Gärten am Mittelrhein, auf der Sie die Gartenexpertin Heike Boomgaarden begleitet und die alle Garten-Herzen höherschlagen lässt! Von Koblenz aus besuchen Sie jeweils die Gärten der Umgebung. Wandeln Sie auf den Spuren von Peter Joseph Lenné im Schlosspark Koblenz und auf Schloss Stolzenfels, tauchen Sie ein in die Welt der Heilkräuter im Hildegard Forum in Bingen und auf der Marksburg, lassen Sie sich vom Rosengarten Lieber&Langer in Medenscheid verzaubern und naschen Sie in der „Essbaren Stadt Andernach“!

Ihr Hotel: Das Hotel Mercure Koblenz (Landeskategorie: 4 Sterne) begrüßt Sie in der südlichen Innenstadt von Koblenz zwischen Kurfürstlichem Schloss und Rhein-Mosel-Halle. Am Ufer des romantischen Rheins gelegen bietet das Hotel eine Bar und ein Restaurant mit Blick auf das UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal. Die Standard Zimmer verfügen neben einer Klimaanlage und einem hochwertigen Doppelbett über bequeme Sitzmöbel und Schreibtisch, kostenfreies WLAN, Safe, 1 Flasche Mineralwasser und Haartrockner.

Auf dieser Reise begleitet Sie Gartenexpertin Heike Boomgaarden: Die gelernte Obst- und studierte Gartenbauerin befasst sich als Radio und Fernsehmoderatorin sowie Buchautorin mit vielfältigen Themen rund um den Garten und Pflanzenbau. Vielen ist sie bekannt aus der Landesschau Rheinland Pfalz, aus der Sendung „Kaffee oder Tee“ oder auch dem „ARD Buffet“. Ehrenamtlich engagiert sie sich als Vizepräsidentin und Pflanzenbotschafterin der Deutschen Gartenbaugesellschaft. Darüber hinaus leitet und moderiert sie verschiedene Urban Gardening Projekte wie die „Essbare Stadt Andernach“, „Mainz bekennt Farbe“ oder „Garten to go“. Im letzten Jahr wurde ihr der Landesverdienstorden Rheinland-Pfalz verliehen.

Die grüne Kogge: Mit der grünen Kogge kennzeichnen wir Reisen, die in besonderer Weise nachhaltig sind. Bei diesen Reisen greifen wir auf besonders klimafreundliche Transportmittel zurück oder bieten eine entsprechende CO2 Kompensation an.

Das ist alles inklusive

Während der Reise
  • 7 Übernachtungen im Hotel Mercure Koblenz (Landeskategorie: 4 Sterne) mit Frühstück

  • Begrüßungsgetränk und Abendessen am Anreisetag im Hotel

  • Ausflugsprogramm: Nachtwächterrundgang Koblenz; Schlosspark Koblenz und Basilika St. Kastor mit Blumenhof & Festung Ehrenbreitstein; Hildegard von Bingen Kräutergarten & Kulturufer Hafenpark; Hausgarten Feuerpfeil & Naturgarten Knecht; Privatgärten Lieber & Langer Medenscheid; Rundgang Oberwesel mit Stadtmauer & Liebfrauenkirche; Gärnterei & Kunsthandwerk Maria Laach; „Essbare Stadt“ Andernach; Schloss Stolzenfels mit Pergolagarten & Marksburg mit Heilkräutergarten; Weinproben auf den Weingütern Lanius Knab und Göhlen

  • 3 x Mittagessen (1 x Buffet im Hildegard Forum Bingen, 1 x Landgasthof Fetz, 1 x Bacharach)

  • Seilbahnfahrten in Koblenz und Transfers laut Programm

  • Fahrt mit dem Ausflugsschiff von Bingen nach Koblenz inkl. Kaffeegedeck

  • Begleitung durch die Gartenexpertin Heike Boomgaarden

  • Zusätzliche Reisebegleitung (bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl)

Termine & Preise

Preise pro Person inkl. Mwst.

Euro

im Doppelzimmer

1.440

im Einzelzimmer

1.930

An- und Abreiseoptionen

Zusätzlich buchbare Bahnfahrt ab/bis Heimatbahnhof (p.P./Strecke) inkl. Sitzplatzreservierung

Bahnfahrt 2. Klasse bis 350 km

50

Bahnfahrt 2. Klasse ab 351 km

75

Bahnfahrt 1. Klasse bis 350 km

95

Bahnfahrt 1. Klasse ab 351 km

150

Transfer zum/vom Hotel erfolgt in Eigenregie.

Wichtige Informationen

Reisedokumente: Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Sollten Sie einer anderen Staatsbürgerschaft angehören, weisen Sie uns bitte darauf hin. Wir beraten Sie gern.

Gesundheitshinweise: Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt in vielen Zielgebieten einen Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A, Typhus und ggf. FSME. In einigen Gebieten wird eine Gelbfieber- und Tollwutimpfung empfohlen bzw. behördlich vorgeschrieben und auf das Risiko einer Infektion mit Malaria oder Denguefieber hingewiesen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig (ggf. bei Ihrem Hausarzt) über Infektions- und Impfschutzmaßnahmen sowie andere Prophylaxe. Zusätzlich weisen wir in diesem Zusammenhang auf die Internetseite des Centrums für Reisemedizin www.crm.de und die entsprechenden Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) hin. Aktuelle medizinische Hinweise: Die WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

Ein Wort in eigener Sache: Sollte es zu Veränderungen kommen, wird die Reisebegleitung von einem anderen kompetenten Mitglied des Reisebegleiter-Teams übernommen.

Zahlungsmodalitäten: 20% Anzahlung des Reisepreises bei Buchung. Restzahlung bis 35 Tage vor Reiseantritt.

Mindestteilnehmerzahl für die durch uns zusammengestellte Gruppe: 20 Personen (bei Nichterreichen bis 4 Wochen vor Reiseantritt sind wir berechtigt, vom Reisevertrag zurückzutreten. Bei Absage erhalten Sie ein Ersatzangebot oder den gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück).

Hinweis zur Barrierefreiheit: Aufgrund der diversen Spaziergänge und Besichtigungen ist die Reise für Gehbehinderte und Personen mit Mobilitätseinschränkungen nicht geeignet.

Reiseveranstalter: Hanseat Reisen GmbH, Langenstraße 20, 28195 Bremen.

Stand 02/20 – alle Angaben ohne Gewähr

Anfallende Mehrkosten: Wir bitten Sie zu beachten, dass Ausgaben des persönlichen Bedarfs, wie zusätzliche Trinkgelder, Verpflegung, sofern nicht inklusive, und andere individuelle Ausgaben nicht im Reisepreis enthalten sind und vor Ort nach Ihrem Ermessen zu entrichten sind.

Reiseversicherung: Wir empfehlen Ihnen den Abschluss eines 5-Sterne-Premium-Schutz-Paketes inklusive einer Reiserücktrittskosten-Versicherung der Hanse Merkur Reiseversicherung AG, Hamburg. Bitte beachten Sie, dass wir Kunden mit Wohnsitz außerhalb der EU keine Versicherungen anbieten dürfen.

Flugplan-, (Hotel-) und Programmänderungen vorbehalten. An- und Abreisetag dienen ausschließlich der Erbringung der vertraglichen Beförderungsleistungen. Je nach Fluggesellschaft und Flugdauer werden Bordverpflegung und Getränke nur gegen Bezahlung angeboten.

Sitzplatzreservierungen für die Deutsche Bahn: Eine Sitzplatzreservierung ist für Sie bereits in den zusätzlich buchbaren Bahnpreisen enthalten. Diese wird automatisch auf der für Ihre Strecke idealen Reiseverbindung vorgenommen und ist auf dem DB-Ticket, welches Sie mit Ihren Reiseunterlagen erhalten, ersichtlich. Am angegebenen Reisetag können Sie auf der gleichen Strecke auch jeden anderen Zug nutzen. Für eine dann erforderliche Änderung der Sitzplatzreservierung (kostenpflichtig), wenden Sie sich bitte direkt an die Deutsche Bahn.